Was Sie beim Kauf eines Kessels beachten sollten

Es gibt fünf Aspekte, die Sie beim Kauf eines Kessels unbedingt beachten sollten: Wirkungsweise, Bauweise, Brenner, Sicherheit und Wartung. Kuiper en Zonen bietet als einziges Unternehmen in den Niederlanden Mittel- und Großkesselanlagen für Handel, Industrie und Gewerbe an.
Viessmann WAS 200

Beim Kauf eines Niederdruck- oder Hochdruck-Dampferzeugers sind einige Punkte zu beachten. In erster Linie kommt es auf Zuverlässigkeit und Schnelligkeit an, weil damit finanzielle und zeitliche Vorteile verbunden sind.

Bevor wir einen Kessel liefern/montieren, bauen wir ihn zunächst einmal bei uns auf und führen einen Testlauf durch. So können wir sicherstellen, dass der Kessel voll funktionstüchtig ist. Das ist schon einmal ein ziemlich einzigartiger Service in der Branche. Des weiteren möchten wir Ihnen fünf Punkte nennen, warum es sich lohnt, einen Kessel bei Kuiper en Zonen zu kaufen.

1. Wirkungsgrad - Fordern Sie eine Garantie an

Bei einer Investition hört sich ein Preisunterschied von mehreren tausend Euro gut an. Der echte Preisunterschied liegt jedoch im Wirkungsgrad bzw. in der Effizienz des Kessels. Eine Steigerung des Wirkungsgrades um 1 % über eine Lebensdauer von 30 Jahren bewirkt eine Kosteneinsparung von mehreren Hunderttausend Euro. Mit dem „Total Cost of Ownership“ (TCO, Gesamtbetriebskosten) können alle anfallenden Kosten von Investitionsgütern abgeschätzt werden.

2. Wählen Sie eine bewährte Kesselbauweise

Es gibt unterschiedliche Bauweisen der Rauchgasumlenkung. Um die richtige Wahl zu treffen, sollte man die Unterschiede kennen. Durch die Senkung des Gasverbrauchs kann eine beträchtliche Kosteneinsparung erzielt werden. Achten Sie auf die folgenden Typen:

•             Ein Generator (Kessel mit Spiralen) hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 10 Jahren und den geringsten Wirkungsgrad;
•             2-Zug-Kessel haben einen geringen Wirkungsgrad/Effizienz und eine relativ kurze Lebensdauer;
•             Eine Kehrflamme erfüllt bei einer Heizleistung über 1000 kW nicht die NOx-Norm;
•             3-Zug-Kessel (mit innenliegender, wassergekühlter Rauchgasumlenkung) hat eine nachgewiesene Lebensdauer von mehr als 60 Jahren. Darüber hinaus wird mit dieser Bauweise sehr trockener Dampf erzeugt, was zu einer Steigerung der Wärmeübertragung und einem geringerem Wartungsaufwand hinsichtlich der Rohre führt.

Wir liefern ausschließlich 3-Zug-Kessel mit innenliegender, wassergekühlter Rauchgasumlenkung. So profitieren Sie langfristig nicht nur von Sicherheit und Kontinuität, sondern auch von einem hohen Wirkungsgrad und Kosteneinsparungen.

3. Achten Sie auf das Brenner-System

Prüfen Sie, ob der Brenner des Dampferzeugers mit einem Industrie-Brenner ausgestattet ist. Industrie-Brenner bestehen aus markenunabhängigen Universal-Teilen, wodurch Sie bei der Wartung nicht auf die Teile eines Herstellers angewiesen sind.

Mit austauschbaren Teilen (die bei einem Gesamtlieferanten auf Lager sind) können die defekten Teile einer Anlage schnell ersetzt werden und kann somit die Kontinuität Ihres Prozesses gewährleistet werden.

Außerdem müssen Sie auf die Ausmauerung des Brenners achten. Dieser gehört zu den anfälligsten Komponenten eines Kessels. Das Mauerwerk muss regelmäßig gewartet und nach einigen Jahren ersetzt werden.

Eine Alternative zu einer Ummauerung ist eine wassergekühlte Brennereinführung. Unsere Viessmann-Kessel sind mit dieser Wasserkühlung ausgestattet. Sie zeichnen sich durch einen geringen Wartungsaufwand und eine niedrige NOx-Emission (Stickoxide) aus. Mit einem Kessel von Kuiper en Zonen sparen Sie nicht nur Geld, sondern schonen Sie auch die Umwelt.

4. Sicherheit und Wartung – Achten Sie immer auf die Dämmstärke und die Temperatur der Außenbeschichtung

Ein Kessel kann sehr heiß werden. Es besteht Verbrennungsgefahr, wenn der Kessel mit der bloßen Hand berührt wird. Die Dämmstärke und die Temperatur der Außenbeschichtung sind deshalb wichtig. Die Kessel der Marke Viessmann sind mit einer 120 mm starken Wärmedämmung ausgestattet. Dies bietet zwei Vorteile:

•             Ein höherer Wirkungsgrad im Vergleich zur üblichen 100 mm starken Dämmung
•             Sichere Außentemperatur der Beschichtung, die immer unter 50 °C liegt

Mit einem Kessel von Kuiper en Zonen gewährleisten Sie ein sicheres Arbeitsumfeld.

5. Minimierung des Verlustrisikos

Durch eine regelmäßige Wartung können Sie Störungsfälle vermeiden. Trotzdem kann es immer wieder zu Störungen kommen. Dann ist es wichtig, dass Ihre Anlage schnell wieder betriebsfähig ist. Wenn Sie sich für den Service von Kuiper en Zonen entscheiden, wird Ihnen bei einer Störung schnell ein Ersatz-Kessel aus unserem Vermietungssortiment zur Verfügung gestellt. Unser Wartungs- und Montageservice bietet darüber hinaus kurze Wege und feste Ansprechpartner.

Wählen Sie einen Kessel mit einer SPS-Steuerung, um Störungsrisiken zu reduzieren. Kuiper en Zonen erstellt auch Ferndiagnosen und übernimmt - falls erforderlich - die Fernsteuerung Ihrer Anlage. Wir können so eine Störungsanalyse durchführen und eine Lösung finden, noch bevor ein Servicetechniker vor Ort ist. Ein weiterer Vorteil der SPS-Steuerung ist, dass wir Trends messen können, um den höchstmöglichen Wirkungsgrad zu erzielen.

Kuiper & Zonen ist der einzige Fachbetrieb für Dampferzeuger in den Niederlanden, der alle Aspekte von industriellen Kessel-Anlagen anbietet.