Mehr Informationen?
+ 31 318 632092

Neue Grenzwerte für Schadstoffemissionen ab einem Leistungsbereich von 1.000 kW

Ab 1. Januar 2017 gilt für alle gasbetriebenen Wassererhitzer (Dampf und Niedertemperatur-Heizkessel) mit einer Wärmeleistung ab 1 MW ein neuer Grenzwert für Stickoxide (NOx) von 70 mg/nm3 (bei 3 % O2).

Seit 1. Mai 1998 müssen alle neuen Gasbrenner für Großwasserraumkessel mit einer Leistung von mehr als 900 KW eine strengere NOx-Norm erfüllen (<70mg/nm3 bei 3% O2). Alle älteren Anlagen müssen bis spätestens zum 31. Dezember 2016 geprüft und ggf. ausgetauscht werden. Sie sollten daher nicht versäumen, ihre alten Anlagen möglichst schnell zu modernisieren, um unnötige Wartezeiten, die kurz vor Ablauf der Frist länger sind und/oder gar eine Nichteinhaltung der Frist zu vermeiden.

Sie möchten die Sonderabschreibung von Umweltinvestitionen (VAMIL) und Freibeträge bei Umweltinvestitionen (MIA) nutzen?

Freibeträge bei Umweltinvestitionen (MIA) / Sonderabschreibung von Umweltinvestitionen (VAMIL)

Die Freibeträge bei Umweltinvestitionen (MIA) und die Sonderabschreibung von Umweltinvestitionen (VAMIL) sind Unternehmersubventionen für umweltfreundliche Sachanlagen.

MIA

Mit den Freibeträgen bei Umweltinvestitionen können Sie Ihren steuerpflichtigen Gewinn reduzieren. Sie können bis zu 36 % der Investitionen von dem zu versteuernden Gewinn abziehen. Der Prozentsatz des Abzugs hängt zum einen von den positiven Auswirkungen auf die Umwelt und zum anderen von der Wirtschaftlichkeit und der Marktfähigkeit der Sachanlage ab.

VAMIL

Mit der (VAMIL) können Sie eine Investition zu einem beliebigen Zeitpunkt frei abschreiben. Die freie (willkürliche) Abschreibung für Investitionen ab 2011 ist auf 75 % begrenzt. Durch schnellere Abschreibung reduzieren Sie den zu versteuernden Gewinn und zahlen Sie jährlich weniger Steuern. Dies bietet Ihnen einen Zins- und Liquiditätsvorteil.

Kombination MIA und VAMIL

Die MIA und VAMIL sind zwei unterschiedliche Regelungen, die häufig kombiniert werden. Beide Regelungen machen von einer einheitlichen Umweltliste Gebrauch, auf der alle Sachanlagen aufgeführt sind, die für MIA und/oder (VAMIL) in Betracht kommen. Die Liste wird jährlich aktualisiert. Die Umweltlisten können Sie auf rvo.nl herunterladen.

Bedingungen

Jedes Unternehmen, das in den Niederlanden einkommensteuer- oder körperschaftsteuerpflichtig ist, kann von der MIA/VAMIL-Regelung Gebrauch machen. Ihr Unternehmen hat einen Anspruch auf MIA/VAMIL, wenn Ihre Investition die folgende fünf Bedingungen erfüllt:

• Die Sachanlage ist auf der Umweltliste aufgeführt
• Die Sachanlage wurde nicht gebraucht erworben (nur neue Geräte und Anlagen)
• Die Investition muss sich auf die Erwerbs- und Herstellungskosten der Sachanlage beziehen
• Für die MIA-Regelung muss die Umweltinvestition mindestens € 2.500 betragen
• Sie können für eine Sachanlage entweder eine Sonderabschreibung für Energieinvestitionen oder eine Sonderabschreibung für Umweltschutzinvestitionen geltend machen. Beides gleichzeitig ist nicht gestattet.

Wie mache ich von der Regelung Gebrauch?

1. Innerhalb von 3 Monaten nach der Investition melden Sie diese bei rvo.nl an
2. Sie erhalten eine Empfangsbestätigung, die Sie gut aufbewahren müssen.
3. Sie verarbeiten die MIA/VAMIL in Ihrer Steuererklärung. Das Finanzamt entscheidet letztendlich, ob Ihre Investition in der Steuererklärung berücksichtigt wird. Die rvo.nl stellt in einigen Fällen für das Finanzamt eine Empfehlung aus.

Wichtig!

Den Investitions-Code für die Anfrage von MIA/VAMIL müssen Sie in Ihrer Erklärung zur Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer von Körperschaften und in Ihrer Erklärung zur Einkommensteuer für Unternehmer angeben. Die Meldenummer Ihrer Investition lautet: VPB-A41221 - Vorrichtung zur Senkung der Abgasemissionen  bei bestehenden Kessel-/Brenneranlagen.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.